Neuerungen bei EndoGyn

Es gibt einige Neuerungen bei EndoGyn, aktuelle Informationen zu Behandlungsmethoden und Erfolgschancen für Patienten, sowie Überarbeitungen dieser Seite!

Zunächst stelle ich mich vor: ich bin Christine Kruschinski, Ehefrau von Dr. Daniel Kruschinski, Mitarbeiterin bei EndoGyn, Studentin der Humanmedizin und ehemalige Verwachsungspatientin.

Mit 16 erkrankte ich an einer perforierten Appendizitis mit Peritonitis und Sepsis, was massive Adhäsionen/Verwachsungen, dadurch Darmverschlüsse, chronische Beschwerden, Schmerzen, sekundäre Wundheilungen und Abszesse nach Laparotomien und mehr als 30 abdominelle Operationen zur Folge hatte. Im Jahre 2008 musste ich aufgrund dessen meinen Beruf als Hebamme und operative Assistenz aufgeben.

Trotz dieser ausgeprägten langjährigen Symptome und Vorstellung bei zahlreichen Ärzten und Chirurgen erschien es, dass niemand mir nachhaltig helfen könne.

Immer wieder hörte ich die Aussage „Sie haben Verwachsungen, dagegen kann man nichts machen, die kommen immer wieder! Und in ihrem Fall ist das Risiko aufgrund der zahlreichen Verwachsungen so hoch, dass sich eine Operation zur Verwachsungslösung nicht lohnt! Wir warten besser bis zum nächsten Ileus, dann müssen wir ja eh eine Notfall-Operation durchführen!“

Nach 11 Jahren Erkrankung und zahlreichen wie oben beschriebenen Erfahrungen, war ich nahe dran aufzugeben. Mit 26 Jahren.

Im Internet stieß ich auf EndoGyn und Dr. Daniel Kruschinski der sich meines Falles annahm und es trotz meines ausgeprägten Verwachsungsbauches, eines sog. „Frozen Abdomen“, schaffte, mir dauerhaft zu helfen!

Meine vorherigen Beschwerden gehören der Vergangenheit an, ich kann wieder leben, arbeiten, endlich Medizin studieren und mich nun Patienten widmen, die in einer ähnlichen Situation sind, in der ich mein halbes Leben war!

Zur Verdeutlichung hier einige Bilder aus den Operationen, die EndoGyn bei mir durchgeführt hat:

http://laparoscopyofadhesiolysis.com/adhesiolysis-worst-cases-case-1-adhesiolysis-1/

Zusammen mit Dr. Daniel Kruschinski und EndoGyn können wir daran arbeiten, Patienten ein Verwachsungs-Schicksal zu ersparen, indem zum Beispiel Bauchschnitte vermieden werden und das von Dr. Kruschinski entwickelte Konzept zur Adhäsiolyse mehr und mehr angewendet wird, um so mehr Patienten helfen zu können!