Seite wählen
Uterusmyome-Myome der Gebärmutter-Uterus myomatosus

Wie löse ich das Problem?

Myome der Gebärmutter

Sanft, sicher und schonend per Bauchspiegelung ohne Gas (gaslose Lift-Laparoskopie)

Was sind Myome der Gebärmutter ?

Myome (Kurzform für sog. Leiomyome) der Gebärmutter, sind gutartige (also nicht zu den Krebserkrankungen gehörende) Tumore, die vom Myometrium der Gebärmutter (Muskelschicht) ausgehen.

Symptome und Gefahren durch Myome

In einer Vielzahl der Fälle liegen keine Symptome vor.

Bei weniger als 25% der Frauen, welche Myome haben, finden sich Symptome. 

Diagnose und Therapie

Die Diagnostik erfolgt durch Untersuchung und Ultraschall, evtl. MRT.

Die Theraspie erfolgt heute meistens minimal invasiv, durch eine Gebärmutterspiegelung oder Bauchspiegelung, selten durch einen Bauchschnitt. 

Vorteile Bauchspiegelung

  • Schonende Operation gegenüber einem Bauchschnitt
  • Weniger Schmerzmittel
  • Krankenahausverweildauer verkürzt
  • Schnellere Erholung
  • Schneller Rückkehr zur normalen Tätigkeit
  • Kleine Narben
  • Bessere Kosmetik
  • Weniger Wundheilungsprobleme

Nachteile Bauchspiegelung

  • Schulterschmerzen durch Reizung des Nervus phrenicus
  • Selten kommt es zu Verletzungen von Gefäßen und Organen durch den notwendigen „Blind“einstich mit der Verresnadel oder Trocar
  • Mögliche Risiken der Übersäuerung durch das Kohlensäuregas
  • Risiken der Narkose und der Operation

Lösung = Lift-Laparoskopie

  • Weniger schwere Komplikationen und Gefahren
  • Keine Nebenwirkungen durch Kohlensäuregas
  • Keine Schulterschmerzen, die bei Gas-Laparoskopie tagelang auftreten
  • Noch weniger Schmerzmittel
  • Risiken der Operation werden deutlich vermindert
  • Verzicht auf Vollnarkose möglich mit Möglichkeit der Regionalanästhesie

Qual der Wahl

Operation per Bauchspiegelung

Kliniken vergleichen

Z

Gaslose Lift-Laparoskopie

Einiges Wissenswerte über

Myome der Gebärmutter

Ihr Arzt wird mit Ihnen zusammen entscheiden, ob zunächst abgewartet werden soll oder wann eine Operation notwenidig sein wird. Auf jeden Fall gilt es eine Bauchschnitt zu vermeiden. 

Eine minimal invasive Operation mittels der Bauchspiegelung mit Gas ist auf jeden Fall gegenüber einem Bauchschnitt vorzuziehen. 

Es empfiehlt sich, auch da Methoden und Kliniken zu vergleichen und entsprechend sorgfältig zu informieren. Am wichtigsten ist jedoch, dass hierbei postoperative Adhäsionen (Verwachsungen) entstehen, die Schmerzen verursachen können und zukünftig die Fruchtbarkeit beeinflussen können.

Die gaslose Lift-Laparoskopie (gaslose Bauchspiegelung) hat hat enorme Vorteile, da dadurch einerseits der Bauchschnitt vermieden wird, andererseits aber auch die Nebenwirkungen und Gefahren der Kohlendioxidgas-Insufflation und vor allem die langanhaltenden Schulterschmerzen vermieden werden, wodurch die Genesung deutlich schneller verläuft. 

Mithilfe unserer Technik, der gaslosen Lift-laparoskopischen Myomentfernung, kombinieren wir die besten Eigenschaften beider Verfahren (d.h. der Laparotomie sowie der Laparoskopie).

Unter Nutzung des Abdo-Lift Systems und konventioneller chirurgischer Instrumente können wir so die Myomentfernung mit dem Vorteil eines stärkeren und sichereren Gebärmuttermuskel-Verschlusses und einer anschließend vernachlässigbaren Wahrscheinlichkeit einer Gebärmutterruptur (Zerreissen der Gebärmutter unter der Geburt) durchführen.

Durch den operativen Zugang über kleine Schnitte und das Vermeiden von Kohlendioxid-Gas ist das postoperative Risiko für Verwachsungen deutlich minimiert.

Kontaktieren Sie uns

am besten per eMail 

mit Ihren Fragen oder Wünschen.

Wir antworten innerhalb 24 Stunden.

Fon

0175 41 28 281

Standort

Frankfurt

Öffnungszeiten

p

Kontakformular

6 + 10 =